Currently browsing category

Unternehmen

Wirtschaft und Wirtschaftsförderung (metropoleruhr GmbH)

wpid-wp-1397897195800.jpeg

Einkaufen mit dem Handscanner

Das Personal an der Kasse im Markt lässt sich reduzieren und damit Kosten sparen. Bei Ikea habe ich zum Beispiel die Möglichkeit, selber meine Waren zu scanne und bei vier solcher Scanner-Kassen steht dann nur eine Hilfsperson herum. Anstatt stationärer Kassen und Scanner-Systeme versucht es die französische Supermarktkette “Carrefour” mit mobilen Systemen. Hier erhält der [...]

20140401-074908.jpg

DHL auf Opel-Werk I: Verhaltene Freude

Seit gestern wird in den Medien der Erfolg verkündet, dass DHL mit Opel eine Vereinbarung unterschreibt, bei der es um die Nutzung eines Drittels des freiwerdenden Opel-Werks I (Laer) geht. DHL will dort ein großes Logistiklager ansiedeln. Darüber wurde bereits lange gesprochen, aber auch nur verhalten. Die Sache ist dingfest und das soll heute in [...]

Eingang zur Messe München International: Expo Real 2013

Expo Real: Ein Haufen Ruhr auf der Gewerbeflächenmesse

Vom 7. bis 9. Juni fand in München die Expo Real 2013, eine internationale Gewerbeflächenmesse, statt. Nach mehr als fünf Jahren habe ich die Messe mit einer Delegation der Stadt Bochum besucht, war am Stand der Metropole Ruhr. Beim letzten Mal war im zweiten Jahr ein Novum, dass die Ruhrmetropole einen gemeinsamen, einheitlichen Auftritt hatte. [...]

Some Assembly Required

Wuppertal bleibt unbelehrbar bei IKEA Homepark

Die Landesregierung, hier die Landesplanungsbehörde in der Staatskanzlei, hat Wuppertal die Planungen für einen IKEA Homepark (Was ist ein IKEA Homepark?) in der Nähe des Wuppertaler Nordkreuzes (A43/A46/A1) erneut untersagt. Dabei hat die Landesplanungsbehörde nicht darauf abgestellt zu prüfen, ob die Stadt Wuppertal hätte formell überhaupt das Planungsvorhaben trotz bereits erfolgter Untersagung hat fortführen dürfen. [...]

Deponie Marbach

Deponie Marbach wird zum öffentlichen Risiko

In Bochum-Hamme, unweit der Erzbahntrasse und der Autobahn A 40, liegt die Deponie Marbach. Die lange nicht genutzte Deponie erhielt – umstritten – neues Leben. Sie dient der Ablagerung von Schlacken aus den Lichtbogenöfen bei outokumpu Nirosta, vormals ThyssenKrupp Nirosta. Die Öfen sind gerade mal einen Kilometer von der Halde entfernt. Ein Vorteil einer Aufstockung [...]

Yellow von jogen | photocase.de

Outokumpu schließt Stahlwerk in Bochum bereits 2014

‘Deinen Pulsschlag aus Stahl // Man hört ihn lautstark in der Nacht’, besingt Herbert Grönemeyer seine Heimatstadt Bochum. Damit ist es nun vorbei. Outokumpu gab heute mit einer Pressemitteilung bekannt, dass es das Stahlwerk von Outokumpu Nirosta in Bochum bereits 2014 schließen werde. Der finnische Konzern hatte das Stahlwerk vom angeschlagenen ThyssenKrupp-Konerzn erworben, um den [...]